Schwerpunkte

Nürtingen

Fotowettbewerb Blende 2020 startet

16.06.2020, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Blende 2020: Beim großen Zeitungsleser-Fotowettbewerb dreht sich dieses Jahr alles um Feuer, Wasser, Erde und Luft

Dieses Jahr startet die „Blende“ später als sonst. Nach der coronabedingten Verzögerung steht jetzt aber alles in den Startlöchern für Deutschlands größten Fotowettbewerb. Gesucht werden die besten Fotos der vier Elemente.

Feuer, Wasser, Erde, Luft - die vier Elemente gilt es ins Bild zu bannen. Fotos: Prophoto
Feuer, Wasser, Erde, Luft - die vier Elemente gilt es ins Bild zu bannen. Fotos: Prophoto

Die Annahme, unsere Welt bestehe nur aus den vier Elementen – Feuer, Wasser, Erde und Luft ist zwar längst überholt. Trotz allen technischen Fortschritts ist der Alltag der Menschen von diesen Kräften der Natur geprägt. Und die Faszination, die sie auf uns ausüben, ist ungebrochen. Deshalb lautet „Elemente“ auch die thematische Vorgabe bei unserem lokalen Vorentscheid zu Deutschlands größtem Fotowettbewerb für Amateurfotografen, den wir gemeinsam mit Prophoto veranstalten. Es ist bereits das 46. Mal, dass der Wettbewerb gemeinsam mit den Tageszeitungen ausgelobt wird.

Info

Regeln für die Blende 2020

Thema: „Elemente“

Einsendeschluss: 15. Oktober 2020

Höchstzahl der Fotos: Drei

Bildformat: JPEG, RGB; minimale Seitenlänge: 800 Pixel; maximale Seitenlänge: 4000 Pixel; maximale Dateigröße: 8 MB. Empfohlen wird eine Auflösung von 300 dpi. Die Fotos dürfen nicht älter sein als Januar 2017.

Bilder-Upload: Eine Teilnahme am lokalen Vorentscheid unserer Zeitung ist nur über unser Blende-Online-Portal unter www.ntz.de/blende möglich.

Weil dieses Jahr einiges anders ist, als gewohnt, wurden auch die Blende-Regeln angepasst. Der Wettbewerb startet später als üblich – dafür wurde jedoch der Einsendeschluss verlängert. Beim lokalen Vorentscheid können jetzt Fotos bis zum 15. Oktober eingereicht werden. Auch das Bundesfinale, das bei Prophoto in Frankfurt stattfindet, wurde ins kommende Jahr verlegt: Die besten Amateurfotografen der „Blende 2020“ werden dieses Mal erst im März gekürt. Hier gibt es für die Amateurfotografen Preise im Gesamtwert von 44 000 Euro zu gewinnen.

Während der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie war reisen und damit auch fotografieren vielerorts nicht ohne Einschränkungen möglich. Daher wurde auch die Alterbegrenzung der Bilder dieses Jahr etwas erweitert: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen Fotos einreichen, die bis zu drei Jahre sind (nicht älter als Januar 2017).

Wie und welche Elemente in Szene gesetzt werden, überlassen wir unseren Fotografen: Die Auswahl der Motive liegt in den Händen der Teilnehmer.

Nach dem Einsendeschluss wählt eine Jury aus Geschäftsleitung und Redaktion die 30 besten Aufnahmen unserer Leser aus.

Die von unserer Zeitung und allen anderen teilnehmenden „Blende“-Redaktionen prämierten Aufnahmen sowie alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge von Nachwuchsfotografen bis 18 Jahre werden zur bundesweiten Endausscheidung von Prophoto weitergereicht. Dort tagt Anfang März 2021 die Jury und ermittelt die Sieger der „Blende 2020“,

Unsere Zeitung wünscht viel Erfolg bei der Motivsuche.

Blende

Blende-Fotowettbewerb: Wasser hat viele Facetten

Blende 2020: Dieses Jahr gilt es, die „Elemente“ ins Bild zu setzen

Halbzeit beim großen Zeitungsleser Fotowettbewerb „Blende 2020“: Noch gut sechs Wochen können Hobbyfotografen ihre Aufnahmen beim lokalen Vorentscheid unserer Zeitung einreichen. Das…

Weiterlesen

Weitere Artikel Alle Artike zur Blende