Schwerpunkte

Wendlingen

Teilsperrung von Römerbrücke/L 1200

27.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm/red). Ab kommenden Montag, 29. Juni, ist – aufgrund der Sperrung der Linksabbiegespur auf der Römerbrücke (L 1200) – mit erhöhtem Verkehrsaufkommen durch Wendlingen zu rechnen. Grund für die fehlende Spur ist die Ertüchtigung des Hochwasserschutzes am Neckar.

Dazu teilt die Stadt Wendlingen mit: An dem stark belasteten Verkehrsknoten der Landesstraße 1200 mit der Kreisstraße 1219 beidseitig der Römerbrücke (L 1200) werden die Widerlager für die künftigen Flut-Tore erstellt. Dazu ist es erforderlich, vom 29. Juni bis voraussichtlich 17. Juli eine Fahrspur auf der Römerbrücke für den Verkehr zu sperren. Dies wird die Linksabbiegerspur aus der Stadtmitte von Wendlingen in Fahrtrichtung Bundesstraße 313 (Plochingen–Esslingen–Göppingen) und ins Gewerbegebiet Wert sein (K 1219).

Es ist eine örtliche Umleitung eingerichtet: aus Wendlingen und Oberboihingen wird der Verkehr über die Schäferhauser Straße und den neuen Kreisverkehr (Neckarstraße) zum B-313-Anschluss Köngen-Nord eingerichtet. Zusätzlich besteht eine Umleitung mit Wendemöglichkeit über den Kreisverkehr an der Plochinger Straße/Bahnhofstraße in Köngen zum Gewerbegebiet Wert.

Baustellen und Sperrungen