Schwerpunkte

Wendlingen

Offizieller Radweg zwischen Oberboihingen und Wendlingen nun auch gesperrt

02.11.2019 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Ende des Meisenwegs steht seit Mittwochnachmittag eine Schranke, die den Radfahrern die Durchfahrt untersagt. Foto: jh
Am Ende des Meisenwegs steht seit Mittwochnachmittag eine Schranke, die den Radfahrern die Durchfahrt untersagt. Foto: jh

Arbeiten an der Kleinen Wendlinger Kurve bremsen die Oberboihinger Schüler aus

Kaum ist die Nachricht verklungen, dass die Verlegung der Landesstraße 1250 zwischen Oberboihingen und Wendlingen doch noch vier Monate länger dauert, als ursprünglich kommuniziert, steht für Oberboihingen gleich die nächste Hiobsbotschaft ins Haus: Der Radweg nach Wendlingen ist gesperrt.

OBERBOIHINGEN. Die schlechten Nachrichten für die Oberboihinger nehmen offenbar kein Ende. Denn nun ist auch noch der Radweg nach Wendlingen gekappt. Er verlief ja vom Meisenweg an den Otto-Villen vorbei, führte am Baufeld der ICE-Trasse entlang in Richtung Autobahnbrücke und über die Steigäckerbrücke nach Unterboihingen. Zu Baubeginn des Albvorlandtunnels wurde hier eigens eine kleine Unterführung gebaut. Der Radweg wird vor allem von Schülern genutzt, aber auch von vielen Menschen, die die S-Bahn in Wendlingen nutzen und nicht jedes Mal die Umleitungsstrecke fahren wollen, um die Nachbarkommune zu erreichen.

In einer Pressemitteilung gibt die Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm bekannt, dass die Arbeiten an der Kleinen Wendlinger Kurve verantwortlich für die Radwegsperrung sind. „Vor Ort wurden geänderte Baugrundverhältnisse angetroffen“, kann man der Pressemitteilung entnehmen. Und weil es zwischen dem Tunnel und der Geländeoberkante einen nur geringen Abstand gibt, werde der Radverkehr als Vorsichtsmaßnahme während des Tunnelvortriebs umgeleitet. Die Sperrung existiert bereits seit Donnerstag, die Pressemitteilung kam allerdings erst am späten Mittwochnachmittag.

Optimistisch vermeldet die Pressestelle, dass der Radweg für die Dauer von vier bis acht Wochen verlegt werde. Wie lange die Sperrung tatsächlich dauere, hänge von der Geschwindigkeit des Tunnelvortriebs ab. Die Umleitung für den Radverkehr werde ausgeschildert. Die Überquerung der Autobahn 8 über die Steigäcker Brücke und die weiter östlich gelegene Unterführung unter der Autobahn 8 blieben passierbar.

Der offizielle Radweg von Oberboihingen nach Wendlingen (rot) ist derzeit nicht befahrbar. Als Alternative steht der Feldweg zur Verfügung, der unter der Autobahn hindurch nach Unterboihingen führt (blau). Auch die Strecke über das Oberboihinger Industriegebiet, den Neckartalradweg und die Heinrich-Otto-Straße (orange) kann genutzt werden.  Grafik: Kaiser
Der offizielle Radweg von Oberboihingen nach Wendlingen (rot) ist derzeit nicht befahrbar. Als Alternative steht der Feldweg zur Verfügung, der unter der Autobahn hindurch nach Unterboihingen führt (blau). Auch die Strecke über das Oberboihinger Industriegebiet, den Neckartalradweg und die Heinrich-Otto-Straße (orange) kann genutzt werden. Grafik: Kaiser

Wie zu hören war, informierte die Bahn die beiden betroffenen Kommunen bei einem Vor-Ort-Termin am Montag kurzfristig von dieser Änderung. „Natürlich kann man es nicht verantworten, Schüler über einen Radweg zu führen, bei dem sie einer potenziellen Unfallgefahr ausgesetzt sind“, sagt Oberboihingens Bürgermeister Torsten Hooge gegenüber der Wendlinger Zeitung. Doch auch die Umleitungsstrecken seien so harmlos nicht. Nutzt man den Weg über die Feldwege und passiert die Autobahnunterführung, sei der Weg an den Pfarrwiesen vorbei stockdunkel. Die Alternative: Am Neckar entlang und quer durch das HOS-Gelände und die Baustelle zur Verlegung der Landesstraße 1250. Einen Weg, den die Unterensinger Schüler nehmen und der wegen der vielen Baumaschinen, die dort unterwegs sind, ebenfalls nicht ganz ungefährlich ist. Weswegen sich kürzlich auch der Unterensinger Gemeinderat mit diesem Thema beschäftigte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Baustellen und Sperrungen