Schwerpunkte

Auto

Wolfsburg setzt auf Doppelherz

20.11.2021 05:30, Von Martina Göres — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Blickpunkt: Bei Volkswagen wächst das Angebot an Fahrzeugen mit Plug-in-Hybrid-Antrieb.

Auch den Arteon Shooting Brake hat Volkswagen als Plug-in-Hybrid im Programm.        Fotos: gör
Auch den Arteon Shooting Brake hat Volkswagen als Plug-in-Hybrid im Programm.        Fotos: gör

Volkswagen will sich zum reinen Elektroanbieter aufschwingen. Den Weg dorthin soll die Plug-in-Hybrid-Technologie bereiten, also die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor mit an der Steckdose aufladbarer Batterie. 2023 kommt die zweite Generation der Doppelherz-Technik zunächst in den Nachfolgern von Tiguan und Passat auf den Markt. Mit bis zu 100 Kilometern elektrischer Reichweite sollen die Teilzeitstromer dann nahezu doppelt so weit lokal emissionsfrei fahren können wie heute. Zudem will Volkswagen das Schnellladen mit Gleichstrom ermöglichen und damit die Akku-Ladezeit von derzeit mehr als dreieinhalb Stunden auf eine halbe Stunde verkürzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Auto, Motor und Freizeit

Sanfte Schale, harter Kern

Im Blickpunkt: der Ssangyong Rexton

Von außen sieht der Rexton von Ssangyong aus wie ein großer SUV, wie derzeit nicht wenige auf unseren Straßen unterwegs sind. Ein offenes Geheimnis: Vater und Sohn Giugiaro arbeiten in Turin für die koreanische Marke – gut möglich,…

Weiterlesen

Weitere Auto-News Alle Artikel zum Thema Auto