Schwerpunkte

Auto

Toyota bringt X fürs Stadtgebiet

13.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Während sich die deutschen Automobilhersteller derzeit auf große Elektroautos mit riesigen Akkus für möglichst viel Reichweite konzentrieren, legt Toyota seinen Winzling neu auf: einen fünftürigen Kleinstwagen, konzipiert für die Stadt. Der Aygo X soll also vor allem Metropolenmenschen in Europa glücklich machen. Er tut das vor allem mit seinen Abmessungen – die überschaubare Länge (3,70 Meter) hilft bei der Parkplatzsuche, fünfeinhalb Zentimeter mehr Höhe als beim Aygo ermöglichen eine bessere Übersicht übers Verkehrsgeschehen. Für den Blick nach oben und ein bisschen Cabrio-Gefühl lässt sich auf Wunsch ein Stoff-Rolldach öffnen.

Cardamom: Die Farben sind nach Gewürzen benannt.  Foto: rdk
Cardamom: Die Farben sind nach Gewürzen benannt. Foto: rdk

Das X im Namen sprechen die Japaner englisch aus: Cross. Das ist bemerkenswert, da sie mit dem Yaris Cross bereits ein Modell im Angebot haben, bei dem der Beiname ausgeschrieben wird. Beim Außendesign wurde eine Mischung aus Kleinwagen und SUV gewählt: große Räder, Kotflügel-Verkleidungen aus Kunststoff, dazu teils recht bunte Zweifarbigkeit bei der Karosserie. Der Aygo X fährt auf einer verkürzten Yaris-Plattform, wodurch er viele elektronische Annehmlichkeiten übernehmen kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Auto, Motor und Freizeit

Sanfte Schale, harter Kern

Im Blickpunkt: der Ssangyong Rexton

Von außen sieht der Rexton von Ssangyong aus wie ein großer SUV, wie derzeit nicht wenige auf unseren Straßen unterwegs sind. Ein offenes Geheimnis: Vater und Sohn Giugiaro arbeiten in Turin für die koreanische Marke – gut möglich,…

Weiterlesen

Weitere Auto-News Alle Artikel zum Thema Auto