Schwerpunkte

Auto

Skoda reitet auf der Erfolgswelle

11.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(gj) Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Planer bei Skoda alles richtig machen: Für das abgelaufene Jahr 2019 meldet der Weiterstädter Importeur einen Zulassungsrekord von 200 000 Fahrzeugen – diese sechsstellige Zahl wurde von Skoda hierzulande noch nie erreicht. Dazu meint Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von Skoda Deutschland: „Der neue Absatzrekord und unser steigender Marktanteil (5,8 Prozent) untermauern unsere Position als stärkste Importmarke, die wir jetzt im elften Jahr in Folge halten.“

Innerhalb der acht Baureihen nimmt die Mittelklasselimousine beziehungsweise der Kombi Octavia mit 52 000 Verkäufen die Spitzenposition in der hauseigenen Statistik ein. Dahinter reihen sich der Kleinwagen Fabia sowie die SUV-Modelle Karoq und Kodiaq ein, dicht gefolgt vom Flaggschiff Superb auf Platz fünf. Danach bilden das Kompaktpaar Rapid/Scala, der kleine Hüpfer Citigo sowie das nagelneue SUV Kamiq den Abschluss. Interessant: Obwohl der kleinste unter den Hochbeinern, der 4,24 Meter lange Kamiq, erst seit letztem Spätherbst auf dem Markt ist, bildet das Modellmix-Trio mit Karoq und Kodiaq schon 30 Prozent der hiesigen Skoda-Verkäufe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Auto und Freizeit