Auto

Sein Preis ist gleich

15.06.2019, Von Bernd-Wilfried Kießler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Mazda 6 Kombi im Alltagstest: Durchzugskräftiger Dieselmotor, gutmütiges Fahrwerk – Kürzer als die 6er Limousine

Der japanische Hersteller Mazda entwickelt sich zu einer sympathischen Marke, die vieles ein bisschen anders als andere macht, aber keineswegs schlechter. So ist etwa der Kombi der 6er-Baureihe sechs Zentimeter kürzer als die Limousine und kostet keinen Cent mehr als jene in vergleichbarer Ausstattung und Motorisierung.

Unter der langen Motorhaube des Mazda 6 Kombi wäre Platz für einen Reihensechszylinder.  Foto: Ellen Ersing
Unter der langen Motorhaube des Mazda 6 Kombi wäre Platz für einen Reihensechszylinder. Foto: Ellen Ersing

Wie er aussieht: Mazda hatte schon immer einen Hang zu etwas edlerem Design, während andere Hersteller aus Fernost mitunter Autos präsentierten, die beim Betrachter Gähnen oder Kopfschütteln oder irgendetwas dazwischen hervorriefen. Der 6er-Kombi kann sich sehen lassen, namentlich in der Farbe Magmarot, für die allerdings 900 Euro Aufpreis verlangt werden.

Autogramm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Auto und Freizeit