Auto

Noch ein SUV mehr

31.08.2019, Von Joris Degraeve — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuvorstellung: Mazda CX-30

Rund um die Räder gibt’s vor allem eins: dunklen Kunststoff.  Foto: jod
Rund um die Räder gibt’s vor allem eins: dunklen Kunststoff. Foto: jod

Der Neue hört auf den Namen CX-30 und ordnet sich mit 4,40 Metern Länge, 1,80 Metern Breite und 1,54 Metern Höhe ziemlich genau zwischen den alten Bekannten CX-3 und CX-5 ein. Weil Mazda in Kooperation mit dem chinesischen Staatsbetrieb FAW bereits ein Modell namens CX-4 ausschließlich für den dortigen Markt produziert, musste man eine Null an die Drei hängen.

Äußerlich folgt der CX-30 der aktuellen Mazda-Formensprache harmonischer, fließender Linien, welche kürzlich mit dem neuen Mazda 3 debütierte. Allerdings wird sie beim hochbeinigen Neuling nicht mit gleicher Konsequenz umgesetzt: Die hintere Dachsäule ist nicht ganz so spektakulär geformt und die flächigen Plastikteile im unteren Drittel der Karosserie posaunen den SUV-Anspruch etwas zu vorlaut hinaus.

Im Innenraum geht es zurückhaltender zu. Wo es Knöpfe und Schalter gibt, sind diese ansprechend und hochwertig gestaltet. Wichtige Instrumente sind dem Fahrer leicht zugeneigt, ein Dreh-Drück-Steller führt auf dem schmalen 8,8-Zoll-Monitor durch übersichtliche Menüs.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Auto und Freizeit