Auto

Neue Benzinmotoren für Nissan Qashqai

24.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(jod) Rechtzeitig zum Verkaufsstopp für Fahrzeuge mit Euro-6b-Standard hat Nissan die Motorenpalette seines Bestsellers Qashqai aktualisiert. Die bisherigen Benziner mit 1,2 oder 1,6 Liter Hubraum mit 115 PS/83 kW und 163 PS/120 kW werden durch ein von Renault-Nissan-Mitsubishi entwickeltes 1,3-Liter-Aggregat ersetzt, das auch in der Mercedes-Benz A-Klasse und dem Renault Scénic arbeitet. Im Qashqai steht es ab sofort mit 140 PS/103 kW oder 160 PS/118 kW zur Verfügung.

Der nach WLTP-Testzyklus ermittelte Normverbrauch liegt um zehn Prozent unter den bisherigen Werten, der Schadstoffausstoß ist bei den Stickoxiden um 25 Prozent und um 50 Prozent beim Feinstaub gesunken. Die CO2-Emissionen: 121 bis 131 Gramm pro Kilometer. Diese Werte wurden nicht nur durch Neuerungen im Motorblock selbst, sondern auch ein auf 240 bis 270 Newtonmeter erhöhtes Drehmoment mit deutlich nach unten verschobener Leistungskurve erzielt. Es ermöglicht angenehm niedertouriges, dieselartiges Fahren und lässt die Anhängelast auf 1500 Kilogramm anwachsen. Bis Anfang 2019 ein neuer Diesel vorgestellt wird, kann diese aber ausschließlich mit der Vorderachse gezogen werden. Trotz Leistungszuwachs lädt die ungewöhnlich indirekte, etwas zeitverzögerte Gaspedal-Einstellung eher zum gemächlichen Reisen ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Auto und Freizeit