Schwerpunkte

Auto

Italienisches Herz trifft französischen Verstand

24.04.2021 05:30, Von Paul-Janosch Ersing — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elektro-Doppeltest: Fiat 500e und Renault Zoé – Batterieelektrische Kleinwagen für unterschiedliche Kundenwünsche – Bedingt langstreckentauglich

Während sich die deutschen Autohersteller derzeit mit großen Elektro-Schlitten überbieten, hält das Angebot unserer südwestlichen Nachbarn auch Kompaktes bereit.

Zwei kleine Elektriker mit ganz unterschiedlichen Charaktereigenschaften: dreitüriger Fiat 500e und fünftürige Renault Zoé.  Foto: pje
Zwei kleine Elektriker mit ganz unterschiedlichen Charaktereigenschaften: dreitüriger Fiat 500e und fünftürige Renault Zoé. Foto: pje

Was ist das für ein 500e? Als Fiat die langersehnte Neuauflage des 500 im März 2020 präsentierte, befand sich halb Italien im ersten Lockdown. Die Italiener haben eine rundum beeindruckende bella macchina auf die Räder gestellt. Beeindruckend auch deshalb, weil es den neuen 500 ausschließlich als Elektroauto gibt. Der Verbrennungsmotor darf derweil noch ein bisschen weiterwerkeln – als Mildhybrid im bisherigen Modell, dessen Urform aus dem Jahr 2007 stammt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Auto und Freizeit