Auto

Ihre Farbe gab ihr ein Filmregisseur

31.08.2019, Von Bernd-Wilfried Kießler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Alfa Romeo Giulietta im Alltagstest: Leiser und sparsamer Dieselmotor – Geschmackvolle Innenraumgestaltung

Eigentlich war erwartet worden, dass die seit 2010 auf dem Markt befindliche Giulietta in diesem Jahr erneuert und der Fronttriebler von einem hinterradgetriebenen Modell abgelöst würde. Aber die Italiener haben es sich anders überlegt und dem Kompakten sogar noch einmal eine kleine Modellpflege angedeihen lassen.

Ausgewogene Form und ein Grünton, der nach dem italienischen Filmregisseur Visconti benannt ist: die Giulietta von Alfa Romeo.  Foto: ee
Ausgewogene Form und ein Grünton, der nach dem italienischen Filmregisseur Visconti benannt ist: die Giulietta von Alfa Romeo. Foto: ee

Wie sie aussieht: Den typischen dreieckig-herzförmigen Alfa-Grill sozusagen vor sich herschiebend, macht die Giulietta aus ihrer Markenzugehörigkeit kein Geheimnis. An der Flanke werden die hinteren Türgriffe versteckt. Das hatte einst der später im VW-Konzern groß herausgekommene Designer Walter da Silva für die Limousine Alfa 156 im Jahre 1997 ersonnen und fand viele Nachahmer. Die Heckpartie mit Dachkantenspoiler oben und Diffusor unten wird vor allem nachts durch eine interessante Leuchtengrafik unverwechselbar.

Autogramm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Auto und Freizeit