Schwerpunkte

Auto

Ford Deutschland mit breiter Stromstrategie

05.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(gj) Mild-Hybride, Plug-in-Hybride, Voll-Hybride und batterieelektrisch: Ford bringt in diesem Jahr vierzehn elektrifizierte Modelle und einen großen Siebensitzer auf den deutschen Markt.

In jüngerer Vergangenheit ist Ford noch nicht richtig auf Touren gekommen, was die Elektrifizierung seiner Modellpalette betrifft. Abgesehen vom Focus Electric, der im letzten Jahrzehnt versuchsweise aufblitzte und nach geringen Verkaufszahlen wieder in der Versenkung verschwand, gab es bis vor Kurzem einzig den Mondeo als Hybriden in kombinierter Benziner-Elektroversion. Nun verkündete Hans-Jörg Klein, Ford Deutschland Geschäftsführer Marketing und Verkauf, den aktuellen Ausblick: „Ford investiert weltweit fast zehn Milliarden Euro in die Elektrifizierung seiner Produktpalette. Somit kommen bis Ende 2021 insgesamt achtzehn elektrifizierte Modelle auf den europäischen Markt, davon allein vierzehn in diesem Jahr.“

Dies beinhaltet nach Kleins Worten den sogenannten technologieoffenen Ansatz: Ford setzt auf eine bunte Mischung von Mild-Hybrid, Plug-in-Hybrid und Voll-Hybrid sowie auf eine vollelektrische Lösung. Den Löwenanteil nimmt die Mild-Hybrid-Abteilung mit 48-Volt-Bordnetz ein – für die Fahrzeuge Fiesta, Focus, Puma, Kuga, S-Max, Galaxy und Transit. Der Kuga tritt obendrein zusammen mit der Mondeo-Limousine samt Kombi bei den Voll-Hybriden an und gilt als wesentlicher Vertreter der Plug-in-Hybride zum Einstöpseln an der Steckdose.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 67% des Artikels.

Es fehlen 33%



Auto und Freizeit