Schwerpunkte

Auto

C3 Aircross: Mit neuem Gesicht

25.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit 2017 geht der C3 Aircross erfolgreich auf Kundenfang – in eher knuffig-rundlichen Formen. Das ändert sich nun, weil die Designer einen Schwenk zu etwas markanteren Linien vollzogen haben. Am deutlichsten wird das am Bug, der an die ernsten Gesichtszüge des aktuellen C4 angeglichen wurde.

Der etwas zerklüftete Bug  Foto: pje
Der etwas zerklüftete Bug Foto: pje

Der neu gestaltete untere Lufteinlass samt Unterfahrschutz lässt den C3 Aircross etwas unterbissig dreinschauen. Die Scheinwerfer, schmaler als bisher, leuchten nun serienmäßig mit LED-Technologie, und die beiden Chromleisten, die ans Doppelpfeil-Emblem anschließen, öffnen sich jeweils zur Seite hin. Anstelle eines aufgeklebten Jalousie-Musters zeigen die hinteren Seitenfenster als Designelement nun nur noch feine Umrandungsstreifen. Den Fahrer freut’s, denn dadurch ist die Sicht nach schräg hinten wieder ungehindert möglich. An den Abmessungen hat sich nichts geändert, der Wagen misst in der Länge weiterhin 4,15 Meter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Auto, Motor und Freizeit

Ansehnlicher und kommunikativer

Neuvorstellung: Dacia Duster

Mit einer Modellpflege soll die Duster-Erfolgsgeschichte fortgesetzt werden - ohne dabei den Basispreis von 11 990 Euro anzutasten. Das Blechgewand bleibt bis auf den Heckspoiler, der nun noch verbrauchssenkender wirken soll, unverändert.…

Weiterlesen

Weitere Auto-News Alle Artikel zum Thema Auto