Motorsport

Von Startplatz acht auf vier

25.07.2012, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Der Zizishäuser Wolf Henzler überzeugt in Kanada

Mit einem vierten Platz in der GT-Klasse beendete der Zizishausener Wolf Henzler mit seinem amerikanischen Partner Bryan Sellers (Atlanta/GA) im Porsche 911 GT3 RSR des „Falken-Tire-Teams“ den fünften Lauf zur American Le Mans Serie.

Platz Vier im ALMS-Rennen im kanadischen Mosport: Wolf Henzler (links) im Porsche 911 vor den Deutschen Luhr/Graf in einem P1-Sportprototypen.
Platz Vier im ALMS-Rennen im kanadischen Mosport: Wolf Henzler (links) im Porsche 911 vor den Deutschen Luhr/Graf in einem P1-Sportprototypen.

Der fünfte Lauf zur diesjährigen American Le Mans Serie wurde im Canadian Motorsport Park von Mosport nahe der kanadischen Metropole Toronto ausgetragen. Nachdem die 3,957 Kilometer lange Rennstrecke schon seit 1999 im Kalender fest verankert ist, hat sie auch für Werksfahrer Wolf Henzler eine große Bedeutung: „Die Besonderheit in Mosport ist, dass sich in den Kurven ständig der Grip verändert. Das liegt daran, dass sie den Asphaltbelag der Strecke mit Betonplatten ausgebessert haben. Letztes Jahr kam unser Falken- Reifen mit den häufigen Gripwechseln überhaupt nicht zurecht. Hoffentlich funktioniert das diesmal besser.“ Im Laufe des Rennens sollten sich diese Hoffnung Henzlers erfüllen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Weiterer Lokalsport

Lokalmatador gewinnt in der Alten Ziegelei

Motorsport: Endurofahrer aus ganz Süddeutschland haben die Naturstrecke des MSC Frickenhausen unter ihre Stollenräder genommen

Den Start will er sich natürlich nicht entgehen lassen. Jannic Munz steht hinter dem Flatterband und schaut zu, wie die Fahrer nach dem Schuss aus der Pistole zu ihren Motorrädern rennen, sie…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten