Motorsport

Technik stoppt Wolf Henzler

19.09.2012 00:00, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Platz sieben für den Zizishausener im ALMS-Rennen

Eine Pechsträhne verbannte den Zizishausener Wolf Henzler beim neunten Lauf zur diesjährigen American-Le- Mans-Serie in Alton im US-Bundesstaat Virginia auf den siebten Rang bei den GT-Fahrzeugen.

Nicht weniger als sieben Mal musste das Falken-Tire-Team das Fahrerduo Wolf Henzler/Bryan Sellers an der Box während des Vier-Stunden-Rennens auf dem Virginia International Raceway im Osten der Vereinigten Staaten abfertigen. „Wir konnten hier so gut wie gar nicht im Vorfeld des Rennens testen. Dieses Manko hat sich natürlich auch auf das Qualifying ausgedehnt“, erklärte der Zizishäuser die Situation. Der Sieg in Baltimore vor vierzehn Tagen hatte den Rennfahrern Auftrieb gegeben, sodass Henzler sich ganz sicher war, „unter die ersten fünf zu gelangen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Weiterer Lokalsport