Motorsport

Strenge bleibt vorn

14.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport

Nach einem sehr erfolgreichen Trainingswochenende beim SAKC in Ampfing reiste Phil Colin Strenge nicht nur als Meisterschaftsführender, sondern auch als Favorit zum dritten Lauf des ADAC-Kart-Masters nach Ampfing. Der Pilot des MCKT Kirchheim-Teck wurde Zweiter im Rennen, bei dem er auch die schnellste Rennrunde fuhr. Das zweite Finale war geprägt von einem spannenden Dreikampf an der Spitze. Nach vielen Wechseln an der Spitze ging der Unterensinger als Führender eines Dreierpulks in die letzte Runde.

Doch beim Kampf um den Sieg kam es zu einer Kollision und Strenge nur als Dritter ins Ziel – seine Führung in der Meisterschaft baute er trotzdem aus. „Ich habe das Beste aus dem Wochenende gemacht, viele Punkte gesammelt und mal wieder zwei Pokale mit nach Hause genommen“, sagte Strenge zufrieden und blickte voraus: „Ich freue mich jetzt auf Wackersdorf.“ Im dortigen Prokart-Raceland beginnt der Endspurt der Saison. Strenge geht dabei im SAKC und dem ADAC-Kart-Masters an den kommenden zwei Wochenenden als Spitzenreiter in die Rennen. pm

Weiterer Lokalsport