Motorsport

Platz acht ins Ziel gerettet

24.09.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Der erhoffte Erfolg bleibt für Wolf Henzler aus

Der zehnte Lauf zur Tudor United Sportscar Championship (TUSCC) auf der neuen Rennstrecke im texanischen Austin bescherte der Fahrerpaarung Wolf Henzler aus Zizishausen und dem Amerikaner Bryan Sellers im Porsche 911 RSR des Falken-Tire-Teams mit dem achten Rang in der GTLM-Kategorie nicht den erhofften Erfolg.

Wolf Henzlers Teampartner Bryan Sellers hatte noch zur Jahresmitte, als sich der Porsche-Werksfahrer beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring engagierte, auf dem Circuit of the Americas ausgiebige Testfahrten durchgeführt. „Leider erwies sich, vermutlich auf der Grund der unterschiedlichen Temperaturen zwischen Test und Rennen, die Balance des Fahrzeugs in Austin als nicht mehr so ausgeprägt wie in den Tests davor“, meinte Henzler, der den Falken-Elfer im Qualifying auf der 5,472 Kilometer langen Rennstrecke in der Einöde von Texas mit der Zeit 2.04,936 Minuten auf den neunten Startplatz stellen konnte. Die Pole hatte sich Frédéric Mazowiecki mit 2.03,302 Minuten gesichert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Weiterer Lokalsport

Nächstes Ausrufezeichen

Basketball: Zweitligist VfL Kirchheim Knights landet im Derby bei den Tigers Tübingen den zweiten Kantersieg binnen zwei Tagen

Der schlechte Saisonstart des Basketball-Zweitligisten Kirchheim Knights ist vergessen. Denn auch die zweite Partie des Wochenend-Doppelspieltages haben die Teckstädter…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten