Motorsport

Nach 184 Runden ist Schluss

20.06.2012, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans endet für Wolf Henzler und sein Team abrupt

Bei der 80. Auflage der „24 Stunden von Le Mans“, dem dritten Lauf zur neu eingeführten Langstrecken-Weltmeisterschaft, hatte der Zizishäuser Wolf Henzler zusammen mit seinem Teamkollegen Robert Lietz und Marc Lieb Pech. Ein Getriebeschaden stoppte die Motorsportler vorzeitig.

Nach 184 Runden auf der Traditionsrennstrecke im französischen Departement Sarthe musste das Fahrertrio des Felbermayr-Proton-Teams mit einem Getriebeschaden ihres „911“ die Segel streichen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 13%
des Artikels.

Es fehlen 87%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Weiterer Lokalsport

Starke Leistung nicht belohnt

Basketball-Landesliga: TG Nürtingen muss sich am Ende dem Meister geschlagen geben

Lange Zeit hatten Nürtinger Basketballer den Landesliga-Tabellenführer und Meister BSG Vaihingen/Sachsenheim am Rande einer Niederlage. Am Ende leisteten sich die TGler aber doch zu viele Ballverluste und verloren trotz…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten