Motorsport

Lokalmatadore rasen zum Sieg

24.02.2018 00:00, Von Sigrid Born — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kartsport: Race of Champions

„Natürlich waren wir die Favoriten. Aber bei einem Kartrennen kann immer viel passieren“, resümierte Steffen Nießner den souveränen Sieg seines Teams „Leider Geil Racing NEC“, das er als Trainer betreut. Sein 16-Jähriger Sohn Niclas gewann am Wochenende zusammen mit seinen Teamkollegen Moritz Theoboldt aus Metzingen und den Geschwistern Rebecca und Johannes Sluka aus Nürtingen das Race of Champions, das erstmals auf der Kartbahn in Neckartenzlingen ausgetragen wurde. Zweiter wurde das Team des Rallyeclubs Böblingen. Auf den dritten Platz schaffte es das Team „KLSC“ aus Egelsbach bei Frankfurt.

Das Hallenkartrennen wird jedes Jahr vom Deutschen Motorsportverband (DMV) ausgetragen. Eingeladen werden alle Meister in den unterschiedlichen Motorsportarten aus ganz Deutschland. Kartexperten treten dabei auch mal gegen Motorradfahrer an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Weiterer Lokalsport

Ab in die Wüste

Motorsport: Der 23 Jahre alte Mike Wiedemann vom MSC Frickenhausen erfüllt sich im Januar nächsten Jahres einen lang gehegten Traum und nimmt an der legendären Rallye Dakar teil, bei der den Fahrern Tagesetappen von über 800 Kilometern zugemutet werden.

Sie ist die Mutter aller Wüstenrallyes, die anspruchvollste und…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten