Motorsport

Henzler fährt auf das Podest

28.06.2016 00:00, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Platz drei bei der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife

Beim Gastspiel zur „Langstreckenmeisterschaft Nürburgring“ landeten der Porsche-Werkspilot Wolf Henzler (Zizishausen) und sein österreichischer Partner Martin Ragginger mit dem Falken-Porsche 911 GT3 R auf dem dritten Platz.

Boxenstopp am Nürburgring Foto: Falken Motorsports
Boxenstopp am Nürburgring Foto: Falken Motorsports

Für den Zizishäuser Porsche-Werksfahrer, der schon seit etlichen Jahren das legendäre 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife fährt, zählen die Rennen zur Langstreckenmeisterschaft auf der berüchtigten Nordschleife des Nürburgrings auf der einen Seite zu seinem Pflichtprogramm als Werks-Rennfahrer. Andererseits kommen sie Henzler, wie auch anderen Porsche-Piloten, als Trainingseinheit auf der härtesten Rennstrecke der Welt zugute. „Fährt man nur einen VLN-Lauf im Jahr, tut man sich beim 24-Stunden-Rennen umso schwerer“, erläuterte Wolf Henzler. Auf der Nordschleife kann ein Rennfahrer nicht genug Erfahrung sammeln.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Weiterer Lokalsport

Mit Risiko durch die Corona-Krise

Motorsport: Der Nürtinger Wolf Henzler wird künftig nicht mehr ins Cockpit steigen, bleibt dem Rennsport aber treu

Der Wettkampf-Ruhestand war schon lange beschlossene Sache. Aber bei Weitem nicht so. Auch dem Nürtinger Motorsportler Wolf Henzler hat die Corona-Pandemie einen gewaltigen Strich durch…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten