Motorsport

Gneitings überzeugen

08.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport

Auf dem Verkehrsübungsplatz Lindorf fand ein weiterer Lauf zum Gerhard-Mitter-Solitude-Cup und zum Rems-Murr-Pokal statt. 112 Fahrer waren trotz der nicht optimalen Wetterbedingungen am Start. Die Fahrer aus acht Klassen kamen wieder aus nah und fern und hatten sichtbar Spaß an dem anspruchsvollen Slalom-Parcours. Darunter auch ein paar Piloten des MC Kirchheim/Teck.

In der Klasse F10 erreichten die Nürtinger Geschwister Tobias und Franziska Gneiting beim Heimrennen mit ihrem Ford Focus ST170 mit fehlerfreien Runden die Plätze drei und vier. Ein Ergebnis, das sich in Anbetracht der PS-starken Konkurrenz durchaus sehen lassen kann. Die 19-jährige Franziska Gneiting sicherte sich zusätzlich noch den Damenpokal, der am Ende auf die tagesschnellste Dame wartete.

In der Klasse SE 17 fuhr der Erste MCKT-Vorsitzende Bernhard Luz mit seinem VW Golf 2 19E auf das Podest, er wurde Dritter.

Am frühen Nachmittag gingen 38 Einsteiger der Klasse K21 beim vierten Lauf zum ADAC-Slalom-Youngster-Cup an den Start. Die letzte Gruppe bildeten die sogenannten Rookies, die zwischen 1998 und 1994 geboren sind. 15 Fahrer gaben hier ihr bestes. Schnellster MCKTler war der 21-jährige Nürtinger Tobias Gneiting, der sich mit einer fehlerfreien Fahrt und einer Zeit von 1.11,68 Minuten Platz zwei auf dem Siegerpodest sicherte. Franziska Gneiting fuhr auf Platz sechs (1.12,23). Knapp dahinter landete Lukas Lehmann aus Oberboihingen auf Platz sieben. pm

Weiterer Lokalsport

TG Nürtingen kehrt in die Regionalliga zurück

Basketball: Die Nürtinger Oberliga-Damen spielen nächste Saison wieder in der dritthöchsten deutschen Spielklasse. Relegationsgegner BG Ettenheim hat die Partie gestern kampflos abgegeben – wohl auch wegen der Aussichtslosigkeit nach dem 73:42-Kantersieg der TG im Hinspiel.

„Was soll ich sagen“, meinte Jörg Fischer…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten