Anzeige

Volleyball

Wiedergutmachung nach Pokal-Debakel

04.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Bezirksliga Ost

Im Ligaspiel beim Landesliga-Absteiger SV Remshalden II konnte die SG Volley Neckar-Teck III ihr desaströses Pokal-Aus gegen unterklassige Esslinger vergessen machen und mit einem einigermaßen souveränen 3:1-Erfolg auf Tabellenplatz vier in der Bezirksliga Ost vorrücken.

Mit Christian Kubin und Ralph Mülherr waren zwei Leitwölfe zurück in die Stammformation gekehrt, nach guten Ergebnissen zu Saisonbeginn wollte sich die Spielgemeinschaft nach einem kleinen Tief zuletzt so wieder die notwendige Sicherheit und Ruhe verschaffen. Die SG III fand dabei gut ins Spiel und entschied den ersten Satz vollkommen verdient mit 25:14 für sich. Abstimmungsfehler aufseiten der SG brachten Gastgeber Remshalden Mitte des zweiten Satzes dann allerdings zurück ins Spiel. Der resultierende Rückstand war nicht mehr aufzuholen (18:25). Im dritten Satz war das Selbstvertrauen und damit auch die Variabilität im Spiel der SG zurück. Mit 25:17 setzten sich die Gäste souverän durch. Eine Aufschlagsserie zu Beginn von Satz vier führte zur Vorentscheidung: Beim Stand von 8:1 war die Moral der Gastgeber gebrochen, sodass mit 25:12 und damit 3:1 der Sieg der Gäste unter Dach und Fach war. kli

SG Neckar-Teck III: Bahsitta, Epp, Ho, Kirnberger, Klimpel, Kubin, Marold, Mülherr, Puschmann, Röcker.

Anzeige

Volleyball