Volleyball

SG Neckar-Teck rutscht weiter ab

15.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Oberliga

Einen schlechten Start erwischten die Oberliga-Volleyballer der SG Neckar-Teck bei ihrem ersten Spiel im neuen Jahr. Zu Hause verlor das Team von Trainerin Lyubka Sharalieva mit 1:3 gegen den TSV Eningen und rutscht damit auf den Relegationsplatz ab.

Trotz einer 1:0-Satzführung durch eine starke Aufschlagserie von SG-Kapitän Michael Melzer gelang es seinem Team am Ende nicht, die so wichtigen Punkte im Abstiegskampf einzufahren. Nachdem die SG den TSV Eningen in der Hinrunde deutlich mit 3:0 besiegt hatte, sah es beim Spiel am vergangenen Samstag in der Wendlinger Sporthalle Am Berg ab dem zweiten Satz düster aus für die Gastgeber. Der zweite Durchgang verlief knapp, deutete aber schon die Richtung der darauffolgenden Sätze an.

Im Laufe des Spiels häuften sich auf Seiten der Spielgemeinschaft Eigenfehler, welche von den Gästen konsequent ausgenutzt wurden. In den engen Phasen des Spiels triumphierte deshalb meistens der TSV, der sich am Ende mit 25:23, 25:22 und 25:21 verdient den Sieg sicherte. Zeit um Trübsal zu blasen bleibt den Männern von Neckar und Teck allerdings nicht: Am Samstag empfängt der TV Rottenburg III die „Roten“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 67% des Artikels.

Es fehlen 33%



Volleyball

Mehr Volleyball Alle Volleyball-Nachrichten