Volleyball

Schwere Aufgaben für beide Teams

22.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball: Die Landesligisten der SG Neckar-Teck sind noch auf Formsuche.

Am zweiten Spieltag der noch jungen Landesliga-Saison stehen den Volleyballern der SG Volley Neckar-Teck schwere Aufgaben in fremder Halle bevor. Im Schwarzwald und am Bodensee hoffen die beiden Herren-Teams auf Punkte.

Für die erste Mannschaft geht es an diesem Sonntag nach Ailingen, wo die Spielgemeinschaft der Vereine Ailingen, Friedrichshafen und Fischbach den selbsternannten Aufstiegs-Aspiranten von Neckar und Teck empfängt. Die Gastgeber konnten mit einem deutlichen 3:0-Erfolg gegen den TSV Flacht am ersten Spieltag einen gelungenen Auftakt feiern, wohingegen die erste Mannschaft der Gäste um SG-Kapitän Michael Melzer nach einem knappen Sieg im ersten Ligaspiel und einer Niederlage im Verbandspokal noch nach ihrer Form sucht. Am Bodensee soll es nun mit dem ersten „Dreier“ klappen. Spielbeginn in der Sporthalle Ailingen ist um 15 Uhr.

Derweil steckt die zweite Mannschaft in einer Personalkrise. Verletzungen und Krankheiten dezimierten das sowieso dünn besetzte Team in den zurückliegenden Wochen noch mehr. Am kommenden Samstag warten dann auch noch die Black Forest Volleys, Pokalsieger gegen die erste Mannschaft der SG Neckar-Teck, die damit sicherlich als Favorit in die Partie gehen. Für SG-Kapitän Jens Mäbert und seine Mitspieler wird das Spiel in der Murgtalhalle in Baiersbronn in jedem Fall ein Kraftakt. Spielbeginn ist um 17 Uhr. leh

Volleyball