Volleyball

Schnelles Vergnügen

09.10.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Landesliga, Damen

Die Volleyballerinnen der SG Nürtingen/Wernau haben sich im ersten Saisonspiel bei der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee souverän mit 3:0 durchgesetzt und sich damit die ersten drei Punkte auf ihrem Landesligakonto gesichert.

Die SG fackelte im ersten Satz nicht lange, sondern spielte gleich zu Beginn schnell auf. Antje Siegel setzte vor allem Neuling Nadine Gere in der Mitte in Szene und demontierte damit die gegnerische Moral. Die Neun-Punkte-Aufschlagserie von Susanne Kazmaier zementierte einen 25:5-Kantersieg.

Trotz der Warnung von Trainer Reiner Single, sich jetzt nicht auf der Leistung auszuruhen, verschlief die SG den Auftakt des zweiten Durchgangs. Die guten Aufschläge von Ochsenhausens Zuspielerin Theresa Habrik ließ die Annahme wackeln. Gepaart mit Eigenfehlern im Aufschlag und im Angriff, musste das Team um Mannschaftsführerin Lilly Kirchner zittern. Die Einwechselung von Fenna Renz brachte beim 18:20 die Wendung. Mit gut platzierten Aufschlägen konnten die Gäste den Satz mit 25:22 retten.

Im dritten Satz lief dann alles wieder nach Plan. Annahme und Abwehr eröffneten dem Zuspiel alle Möglichkeiten. Über die Außenpositionen zeigten Nesthäkchen Chiara Ernst und Veronique Mosantu variable Angriffe. Mit 25:9 und einem 3:0-Erfolg in unter einer Stunde nahm die SG Nürtingen/Wernau die drei Punkte mit nach Hause. kli

SG Nürtingen/Wernau: Dolde, Ernst, Gere, Guilliard, Kazmaier, Kirchner, Mosantu, Renz, Pröschild, Schröder, Siegel, Zimmermann.

Volleyball