Anzeige

Volleyball

Niedergeschlagen zur Weihnachtsfeier

19.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Oberliga

Nach dem Heimsieg vergangene Woche stand das Auswärtsspiel der Oberliga-Volleyballer der Spielgemeinschaft Neckar-Teck eigentlich unter guten Vorzeichen. Bei der Partie beim VfB Ulm hatte man sich trotz nur neunköpfiger Rumpftruppe mehr erwartet, als am Ende tatsächlich heraussprang. Mit einer 0:3-Niederlage verabschiedeten sich die Spieler aus der Hinrunde und hoffen nun auf ein erfolgreicheres Jahr 2020.

Zunächst sah es gut aus für die Gäste. Mit einer stabilen Annahme und sicheren Aufschlägen setzte sich die Spielgemeinschaft gegen den leichten Favoriten Ulm im ersten Durchgang durch (25:18). Allerdings änderte sich das Bild in den folgenden drei Sätzen, die Mannschaft war wie verwandelt. Weder im Angriff noch im Block schaffte es die SG Volley Neckar-Teck in Abwesenheit ihrer Trainerin Lyubka Rund, vernünftig zu agieren. So gelang es den Ulmern ein ums andere Mal, die Spielgemeinschaft im Satzverlauf abzuhängen und ihren Vorsprung zu behaupten. Mit 25:20, 25:17 und 25:18 für die Hausherren konnte man nach der Partie durchaus von einem ungefährdeten Erfolg für die Donaustädter sprechen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Anzeige

Volleyball