Volleyball

Leerstelle auf der Kommandobrücke

12.05.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball: Dettingen/Unterboihingen sagt Ja zur Oberliga, was fehlt, ist ein Nachfolger für Trainer Sick

Nach dem Sieg im Relegations-Turnier haben sich die Volleyballer der SG Dettingen/Unterboihingen zusammengesetzt, um den Fahrplan für die nächste Saison zu besprechen. Die wichtigste Entscheidung, ob man den Platz in der Oberliga annimmt oder freiwillig ein weiteres Jahr in der Landesliga spielt, ist getroffen: Die SGDU will ins Oberhaus.

Hört auf: SG-Coach Christoph Sick.  Foto: Just
Hört auf: SG-Coach Christoph Sick. Foto: Just

Was die Spieler zu diesem Zeitpunkt schon wussten: SG-Coach Christoph Sick tritt als Trainer des Teams zurück. Diese Entscheidung hatte der Kirchheimer seiner Mannschaft bereits nach dem letzten Saisonspiel verkündet. Selbstverständlich war für ihn aber, sein Team im großen Finale noch zum Sieg zu führen, was letztlich mit dem 3:0 gegen den TSV Ellwangen gelang.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Volleyball

Die Saison ist abgebrochen

Volleyball: In ganz Baden-Württemberg ist der Spielbetrieb bis zur Regionalliga eingestellt – Ersatz-Angebot im Sommer

Seit gestern Nachmittag um halb eins haben die Volleyballerinnen und Volleyballer im Ländle Gewissheit: Die Saison 2020/2021 ist…

Weiterlesen

Mehr Volleyball Alle Volleyball-Nachrichten