Volleyball

Kaum Spieler, keine Punkte

10.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Bezirksliga Ost

Nach einer 0:3-Niederlage (17:25, 21:25, 14:25) beim SC Weiler ist die SG Volley Neckar-Teck III in der Tabelle der Bezirksliga Ost auf den vorletzten Platz abgerutscht. Die Personalnot bei den Gästen war im vierten Ligaspiel groß. Mit sechs fehlenden Spielern mangelte es den Nürtingern nicht nur im Außenangriff und Mittelblock, sie mussten zudem ohne Zuspieler und Libero antreten.

Von Beginn an war der Ausfall von Schlüsselspielern deutlich bemerkbar. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase und taktischem Wechsel fand die Spielgemeinschaft zwar langsam den Anschluss. Doch einen wirklichen Stich konnten die Gäste gegen die Filstäler, die sich am Doppelspieltag bereits gegen den TSV Ellwangen II warmgespielt hatten (0:3), nicht landen. Der Satz plätscherte mit deutlichem Punkteabstand dem 17:25-Ende entgegen. Besser starteten die Nürtinger in Satz zwei. Sie konnten sich einen Vorsprung erarbeiten und „Universalspieler“ Maik Puschmann glänzte mit seinen Zuspielen. Doch eine Phase der Nachlässigkeit war genug für Weiler das Spiel wieder an sich zu reißen und auch Satz zwei mit 25:21 für sich zu entscheiden. Im dritten Satz machten die Hausherren erneut kurzen Prozess. Nach dem 25:14 stand die 0:3-Niederlage fest. mk

SG Volley Neckar-Teck III: Bandle, Kubin, Marold, Puschmann, Reichle, Klein, Engelmann, Kaufmann, Späth.

Volleyball