Anzeige

Volleyball

Erste Heimniederlage nach fast zwei Jahren

05.02.2019, Von Kerstin Schröder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Landesliga, Damen

Ausgerechnet am Heimspieltag haben die Landesliga-Volleyballerinnen der SG Nürtingen/Wernau Federn im Titelkampf gelassen. Aus zwei Spielen holten die Gastgeberinnen lediglich vier Punkte – und verloren dabei zudem nach fast zwei Jahren das erste Spiel vor eigenem Publikum.

Im ersten Spiel gegen die SG Volley Alb stand man sich in den ersten zwei Sätzen eher selbst im Weg. Zu schwache Aufschläge, Abstimmungsprobleme, zittrige Nerven und zu viele Eigenfehler brachten die Mannschaft aus Heidenheim mit 2:0 (zweimal 25:18) in Führung. Mit dem Rücken zur Wand kämpfte sich das Team von Reiner Single aber zurück ins Spiel.

Im dritten Satz wirkten die Gastgeberinnen wie ausgewechselt und vor allem Ulla Zimmermann punktete trotz guter gegnerischer Blockarbeit über die Außenposition souverän. Mit Antje Siegel im Zuspiel gelang es, das Spieltempo zu erhöhen und die gegnerische Abwehr auszuspielen. Mit 25:16 und 25:22 kämpften sich die Nürtingerinnen und Wernauerinnen in den Tiebreak.

Doch das hatte Kraft und Nerven gekostet. Schnell verfiel die Heimmannschaft in ihren Trott, spielte nur noch mit und geriet ins Hintertreffen. Mit 10:15 musste sie den Tiebreak und das Spiel abgeben. Nach fast zwei Jahren bescherten die Heidenheimerinnen der SG damit die erste Heimniederlage.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Volleyball