Volleyball

Ernüchterung kehrt ein

30.11.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Bezirksliga Ost

Die SG Unterboihingen/Dettingen II hat beim Heimspieltag ihre weiße Weste verloren. In den Spitzenspielen gegen den SV Fellbach IV (0:3) und die SV 1845 Esslingen II (1:3) setzte es die ersten Pleiten.

Mit veränderter Aufstellung ging die SG in die erste Begegnung gegen Fellbach. An zentraler Stelle verteilte diesmal Zuspieler John Reuße die Bälle auf die Angreifer. Es entwickelte sich eine Partie auf gutem Niveau und lange ging das Spiel hin und her. Am Ende fehlte bei den Gastgebern die Konstanz. Symptomatisch war das knappe Ergebnis des zweiten Satzes, der mit 28:30 nach mehreren Satzbällen verloren ging. Am Ende ging das Spiel unerwartet deutlich mit 3:0 an die Gäste, die vor allem in der Abwehr eine solide Leistung gezeigt hatten.

Im zweiten Spiel gegen Esslingen war dann die Luft raus. Die SG schien nach der intensiven Partie gegen Fellbach nichts mehr zusetzen zu können. Auch dem durch Krankheit und Abwesenheit geschwächten Kader geschuldet, gelang es nicht, durch Wechsel dauerhaft frischen Wind ins Spiel zu bringen. Die Gäste zogen ein wenig spektakuläres, aber effektives Spiel auf, dem die SG-Truppe immer weniger entgegen zu setzen wusste. Am Ende fügten sich die Hausherren in ihr Schicksal und gaben das Spiel sang- und klanglos mit 1:3 ab. Nach dem Abpfiff breitete sich Ernüchterung aus. Nach einer passablen Leistung in der ersten Partie hat sich die Mannschaft gegen Esslingen deutlich unter Wert verkauft. neu

SG Unterboihingen/Dettingen II: Busch, Deuschle, Gebauer, May, Morbach, Neukamm, Pullmann, Ratzkowski, Reuße, Schmidt, Weckler, Zaiser

Volleyball