Volleyball

Doppelt gefordert Volleyball-Landesliga Süd

16.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gleich doppelt gefordert sind die Volleyballer der SG Neckar-Teck am kommenden Wochenende in der Landesliga Süd. Für die erste Mannschaft, den letztjährigen Oberligisten, geht es am Samstag (17 Uhr) zum Aufsteiger aus der Bezirksliga, SG Black Forest Volleys. Die Spielgemeinschaft aus Freudenstadt und Baiersbronn durfte vor zwei Wochen beim Saisonauftakt einen 3:1-Erfolg gegen die Zweite der SG Neckar-Teck feiern. Keine Frage also, dass die „Erste“ dem Tabellennachbarn aus dem Schwarzwald keine Punkte als Gastgeschenk liegen lassen will.

Personell ist die SG I gut aufgestellt. Bis auf Jonas Herbstmann kann Trainer Steven Simon am Samstag aus dem Vollen schöpfen. Sorgen bereitet Simon da schon eher der Sonntag. Dann nämlich ist ab 14.30 Uhr die Stützpunktmannschaft des Landesverbandes aus Friedrichshafen zu Gast am Neckar. Vergangenes Jahr absolvierte die SG gegen die jungen Talentvolleyballer das erste Saisonspiel und stolperte gleich. Das soll dieses Jahr anders laufen. Allerdings fehlen SG-Coach Simon dann die Optionen auf der Mitte. Martin Wiedmann und Simon Röcker sind beide Wackelkandidaten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Volleyball