Volleyball

Der Vizemeister weiß noch wie’s geht

19.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Oberliga: Der SG Neckar-Teck gelingt beim 3:1-Erfolg gegen den Aufsteiger aus Rottenburg der Befreiungsschlag

Die Volleyballer der SG Neckar-Teck haben ihren Negativlauf in der Oberliga durchbrochen. Nach drei Niederlagen in Serie verschaffte sich die Spielgemeinschaft beim 3:1-Erfolg gegen den TV Rottenburg III noch vor der Weihnachtspause mit drei wichtigen Punkten Luft gegenüber der Abstiegszone.

Die SG Neckar-Teck (im Angriff) lieferte sich mit dem Tabellendritten ein attraktives Match – mit besserem Ende für die Hausherren. Foto: Urtel
Die SG Neckar-Teck (im Angriff) lieferte sich mit dem Tabellendritten ein attraktives Match – mit besserem Ende für die Hausherren. Foto: Urtel

Gegen den Aufsteiger aus Rottenburg lief für die SG Neckar-Teck in heimischer Halle zu Beginn alles nach Plan. Eine solide Annahme, starke Aktionen im Angriff und eine gute Blockarbeit sorgten für einen 25:18-Erfolg im ersten Satz. Ein anderes Bild danach in Durchgang II: Während die Gäste ihre Stärken vor allem über schnelle Angriffe in der Mitte wiederfanden, schlichen sich bei der SG zunehmend unnötige Fehler ein und so mussten die Hausherren den zweiten Satz verdientermaßen mit 19:25 an die Gäste abgeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Volleyball