Volleyball

Chancenlos im Spitzenspiel

20.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Oberliga

Rückschlag für die ambitionierten Oberliga-Volleyballer der SG Neckar-Teck: Mit 0:3 musste sich der Vizemeister im Topspiel beim Tabellenzweiten TSV G.A. Stuttgart III geschlagen geben und fiel in der Tabelle auf Platz vier zurück.

Mit Trainerin Lyubka Sharalieva an der Seitenlinie geriet das Team um Kapitän Michael Melzer durch starke Aufschläge der Stuttgarter von Beginn an unter Druck. Entsprechend wenig konnte SG-Zuspieler Stephan Lehmann seine Angreifer in Szene setzen und so ging Satz eins mit 25:20 an die Gastgeber. Auch im zweiten Durchgang fehlte es an der Konstanz in der Annahme und auch im Block schlichen sich Fehler ein. Kommunikationsprobleme taten ihr Übriges und so musste die SG auch den zweiten Durchgang mit 19:25 abgeben.

Im dritten Anlauf startete das Team Neckar-Teck zwar besser und konnte nahezu über die gesamte Dauer einen Zwei-Punkte-Vorsprung wahren. Aber gegen Ende des Satzes kam die Mannschaft unter anderem bedingt durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen ins Straucheln und musste sich nach dem 22:25 schlussendlich mit 0:3 geschlagen geben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Volleyball

Mehr Volleyball Alle Volleyball-Nachrichten