Volleyball

Ausgeglichener Start

22.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Bezirksliga

Zum Start in das neue Jahr standen für den Volleyball-Bezirksligisten SG Neckar-Teck III gleich zwei Heimspiele an: Gegen den auch weiterhin ungeschlagen Tabellenführer SV Fellbach IV konnte die SG beim 1:3 nur einen Satz gewinnen, gegen den Dauerrivalen TSV Leinfelden dafür aber beim 3:1 drei an der Zahl.

Zum ersten Mal führte den neuen Tabellendritten Simon Röcker als Spielführer aufs Feld, Maik Puschmann durfte Ralph Mülherr auf der Diagonalposition vertreten. Die Gastgeber kamen dabei gegen den Favoriten Fellbach gut in die Partie und boten dem druckvollen Angriffsspiel der Fellbacher Paroli. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs war es dann der ein oder andere Fehler zu viel, der den Gästen die 1:0-Satzführung bescherte. Im zweiten Satz erwischten die Hausherren dann einen starken Start. Kaum Eigenfehler und eine gute Feldabwehr waren dafür verantwortlich, dass die SG nicht nur mithalten, sondern phasenweise sogar dominieren konnte. Der verdiente Satzausgleich war die Folge (25:16). In den Sätzen drei und vier zeigten die Gäste aber wieder, warum sie zu Recht an der Spitze der Liga stehen und beendeten das Spiel mit 3:1.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Volleyball