Volleyball

Aus in Runde eins

14.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Verbandspokal

Für die erste und zweite Mannschaft der SG Volley Neckar-Teck ist bereits nach der ersten Runde im diesjährigen Pokal-Wettbewerb des Württembergischen Landesverbands (VLW) Schluss.

Am Dienstag setzte es für die erste Mannschaft des Landesligisten eine 2:3-Niederlage gegen die SG Volley Alb aus Dettingen/Albuch. Der in der Landesliga Nord angesiedelte Gegner war kein Unbekannter für die Gastgeber, spielten die Teams doch beim Vorbereitungsturnier in Fellbach gegeneinander. Doch anders als im Auftaktspiel der Liga (3:2 gegen die SG Black Forest) lag das Glück in der Dettinger Sporthalle dieses Mal nicht aufseiten der Hausherren. Nach knapp zwei Stunden durften sich die Gäste über einen knappen, aber nicht unverdienten 3:2-Sieg freuen. Ein verschmerzbares frühes Aus für die SG, schließlich sehen die Verantwortlichen jetzt die Chance, sich ganz auf das „Projekt Oberliga-Aufstieg“ konzentrieren zu können. Ebenfalls nur noch der Ligabetrieb wartet auf die SG Neckar-Teck II in der restlichen Saison 2021/22. Das zweite Landesliga-Team der Spielgemeinschaft aus Dettingen, Unterboihingen und Nürtingen kassierte eine 1:3-Pokalniederlage beim SV 1845 Esslingen. leh/red

Volleyball