sp-turnen

Pech am Schlussgerät

18.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstturnen, Dritte Bundesliga, Frauen: TBN derzeit Siebter

Im zweiten Durchgang der Dritten Kunstturn-Bundesliga der Frauen in Ulm verbesserte der TB Neckarhausen sein Mannschaftsergebnis um mehr als drei Punkte und ließ die Mannschaft aus Herkenrath/Düsseldorf hinter sich. Großes Pech am Schlussgerät Balken verhinderte Rang sechs.

Hoch hinaus: Jeannine Künzle beim freien Rad am Schwebebalken Foto: Erb
Hoch hinaus: Jeannine Künzle beim freien Rad am Schwebebalken Foto: Erb

Zwischen Platz fünf und Abstiegsrang acht lagen in Ulm gerade vier Punkte. Der durch eine holländische Turnerin verstärkte TuS Wüllen auf Rang fünf muss sich am wenigsten Sorgen machen. Herkenrath, die ebenfalls mit Holländerin agierende TG Rhein-Main und Neckarhausen bewegen sich zur Saisonhälfte in der gefährdeten Zone. Für den TBN um Trainerteam Bauknecht/Durand startete nach Genesung nun auch Jeannine Künzle, die sich auf Rang acht der besten Vier-Kämpferinnen schob und Sabrina Schnell, sodass das Team zu siebt nun komplett ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Turnen

Die TSN setzt noch einen drauf

Turnen: Die Turnschule Neckar-Gym krönt den vorzeitigen Aufstieg in die Dritte Bundesliga mit der Regionalliga-Meisterschaft

Ein spannendes Duell lieferte sich die TS Neckar-Gym am letzten Regionalliga-Wettkampf in Gäufelden mit der TSG Balingen. Den zuvor zweitplatzierten TSN-Frauen gelang es, ihrem…

Weiterlesen

Mehr Turnen Alle Turnen-Nachrichten