sp-turnen

Noch viel Luft nach oben

01.10.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstturnen: Dennoch gelingen den Neckarhäuserinnen beim Stauseepokal zwei Siege und mehrere Topplatzierungen

Mit dem nahezu vollständigen Kader der STB-Nachwuchsliga und dem DTL-Regionalligateam trat der Turnerbund Neckarhausen in Schömberg beim Stauseepokal an, der in der 29. Auflage mit knapp 250 Teilnehmenden einen neuen Rekord verzeichnete. Der Pokalwettkampf dient den Turnerinnen nach den Ferientrainingslagern regelmäßig als wichtige Standortbestimmung vor den Ligawettkämpfen. Zwei Siege und mehrere Top-Platzierungen waren die Ausbeute der Turnerinnen aus Neckarhausen.

Sina Tittel lieferte ihren bisher besten Wettkampf ab. Foto: Erb
Sina Tittel lieferte ihren bisher besten Wettkampf ab. Foto: Erb

Den Auftakt zum TBN-Großeinsatz machten die Turnerinnen der Jahrgänge 2007 bis 2005 in der Leistungsklasse Kür modifiziert 3 (LK 3). Mia Bönisch, Ciara Fast, Kim Schober und Matilda Reimer sammelten wichtige Wettkampferfahrung für die STB-Nachwuchsliga und erkämpften sich den fünften Platz der Teamwertung. Sieger wurde die TSG Balingen. Bönisch lieferte mit 47,25 Punkten einen durchweg gelungenen Wettkampf ab, der ihr Rang 15 als Einzelturnerin bescherte; ihr bestes Gerät an diesem Tag war der Schwebebalken mit 12,25 Zählern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Turnen

Mehr Turnen Alle Turnen-Nachrichten