sp-turnen

Hanno Ningel ist der Beste

06.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstturn-Kreisliga Mitte

Am Samstag war der TB Neckarhausen II auf der Ostalb beim SV Bolheim II zu Gast. Die Mannschaft um Christian Schmid musste auf Robin Arlitt und Alexander Haro verzichten und unterlag mit 224,30:251,30.

Mit Melvin Erpenbach, Lorenz Fritz, Richard Grumann, Lukas Menz, Jens Thumm, Thorsten Häfner, Hanno Ningel, Dietmar Hölderle, Debütant Heiko Pfeiffer und Christian Schmid gingen zehn TBN-Turner an die Geräte. Am Boden startete der TBN mit gut vorgetragenen Übungen, jedoch musste man hier die Klasse des Gegners anerkennen und das Gerät trotz sehr guter 11,95 Punkte von Hanno Ningel mit 41,25:47 abgeben. Da man am Pauschenpferd die ganze Saison bereits einen personellen Engpass hatte, konnte man die Verletzung während der Übung von Dietmar Hölderle nicht mehr kompensieren und so verlor man das Gerät deutlich mit 30,85:40,25 Punkten. Damit war die Entscheidung bereits gefallen. An den Ringen turnte der TBN erstmals auf Augenhöhe mit – gute 11,75 Punkte von Schmid reichten dennoch nicht zum Gerätesieg, der mit 40,10:36,60 erneut an die Gastgeber ging. Beim Sprung zeigte Thumm bei seinem Überschlag die ganze Routine und belohnte das Team mit 11,05 Punkten. Bolheim gewann das Gerät dennoch mit 43,55:42,45. Am Barren blieb der TBN mit lediglich 41 Punkten unter seinen Möglichkeiten und so war die letzte Chance auf Punkte in dieser Saison das Reck. Aufgrund zweier starker Schlussübungen sicherte sich jedoch auch hier der SVB mit 34:32,20 Punkten das Gerät.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Turnen

Talentschul-Prädikat wird verlängert

Turnen: Gau-Präsidentin „sehr erfreut“

Die Turn-Talentschule des Turngaus Neckar-Teck erhält bis Ende 2024 erneut das Prädikat des Deutschen Turnerbundes (DTB), wie Turngau-Präsidentin Renate Weber mitteilt.

Seit 2006 erfüllt die Talentschule des Turngaus Neckar-Teck die Anforderungen dieses wichtigen Prädikats…

Weiterlesen

Mehr Turnen Alle Turnen-Nachrichten