Tischtennis

Zeljko wird zum Matchwinner

04.04.2016 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, 2. Bundesliga: Kroate steuert drei Punkte zum 6:4-Erfolg des TTC Frickenhausen bei

„Das war für unsere Zuschauer ein schöner und versöhnlicher Abschluss.“ Jürgen „Max“ Veith, Manager des TTC Frickenhausen, freute sich gestern Abend nicht nur über den 6:4-Heimsieg gegen den TTC Ober-Erlenbach, sondern auch über den besten Besuch in dieser Saison. Mehr als 180 Zuschauer sorgten in der Sporthalle auf dem Berg für gute Stimmung. Die Gastgeber verteidigten mit ihrem Erfolg den vierten Platz in der Tabelle.

Machte sein bislang bestes Spiel im TTC-Trikot: Frickenhausens Filip Zeljko. Foto: Just
Machte sein bislang bestes Spiel im TTC-Trikot: Frickenhausens Filip Zeljko. Foto: Just

Leichte Skepsis war vor der Partie gegen Ober-Erlenbach im Lager der Hausherren spürbar. Denn die Frage war, wie weit Marton Szita seine Schulterverletzung – zugezogen bei den ungarischen Meisterschaften vor zwei Wochen – behindern würde. Vor einer Woche in Herne hatte der 20-Jährige das Doppel abschenken müssen, aber im letzten Match durch eine große Willensleistung den Punkt zum 5:5-Endstand erkämpft. „Ihm ging es heute schon besser“, erklärte Manager Veith, „und dafür, dass er keinen Topspin spielen konnte, hat er sich klasse aus der Affäre gezogen.“ Mit einem klaren 3:0 (11:3, 11:3, 11:4) gegen den überforderten Ersatzmann Fabian Zhou sorgte Szita für den Siegpunkt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Tischtennis

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten