Tischtennis

Wendlinger zeigen zwei Gesichter

16.02.2017 00:00, Von Frank Duerr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis–Übersicht (1): TSVW schlägt überraschend Stuttgart, lässt dann aber in Reutlingen die Punkte liegen

Verbandsligist TSV Wendlingen ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die Rückrunde gestartet. Nachdem der stark aufspielende Stefan Frasch den Grundstein für den überraschenden 9:6Erfolg gegen den DJK Sportbund Stuttgart II gelegt hatte, kassierte seine Truppe einen Tag später eine ebenso unerwartete 5:9-Niederlage beim Tabellennachbarn SSV Reutlingen.

Laut seinem Abteilungsleiter der „überragende Akteur“ im Spiel gegen Stuttgart: Stefan Frasch. Foto: Just
Laut seinem Abteilungsleiter der „überragende Akteur“ im Spiel gegen Stuttgart: Stefan Frasch. Foto: Just

Die Landesliga-Mannschaft des TSV Wendlingen wartet hingegen auch nach dem zwölften Spiel auf den ersten Sieg.

Verbandsliga


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Tischtennis

Eine Nummer zu groß

Tischtennis-Landesklasse: Frickenhausen ist daheim chancenlos

Auf dem Weg zur Meisterschaft konnte auch TT Frickenhausen den TTF Neuhausen kein Bein stellen. Frickenhausen verlor zu Hause deutlich mit 2:9.

Die TTF Neuhausen sind in der Landesklasse nicht zu stoppen – auch nicht von TT…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten