Tischtennis

Wendlinger Notbesetzung geht beim Primus leer aus

03.03.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Regionalliga Südwest: TSV unterliegt in Leiselheim

Der TSV Wendlingen musste in der Tischtennis-Regionalliga Südwest weiter auf wichtige Stammspieler verzichten und blieb in der Rückrunde auch im vierten Spiel in Folge weiter sieglos. Gegen Spitzenreiter TV Leiselheim verlor der TSVW erwartungsgemäß mit 3:9.

Takumi Ichinose gewann zwei Einzel, die Wendlinger Niederlage in Leiselheim konnte er aber auch nicht verhindern. Foto: Just
Takumi Ichinose gewann zwei Einzel, die Wendlinger Niederlage in Leiselheim konnte er aber auch nicht verhindern. Foto: Just

Bei Wendlingen fehlte für das Auswärtsspiel beim Wormser Spitzenklub erneut Kapitän Markus Schlichter. Zusätzlich musste mit Benjamin Gerold ein weiterer starker Spieler aus dem mittleren Paarkreuz passen. Für die beiden rückten Peter Stritt und Youngster Dominik Goll aus der Verbandsklasse-Mannschaft ins Team.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Tischtennis