Tischtennis

Wendlinger nehmen Fahrt auf

26.10.2017 00:00, Von Frank Duerr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Verbandsliga: Der TSV findet seinen Rhythmus – Gegen Reutlingen gelingt der erste Sieg

Lange hat es gedauert, nun aber freut sich der TSV Wendlingen über den ersten Saisonsieg umso mehr. Gegen den SSV Reutlingen feierte der Tischtennis-Verbandsligist aus der Lauterstadt einen souveränen 9:4-Erfolg.

Kann mit 17 Jahren schon Spiele entscheiden, sagt sein Kapitän: Wendlingens Nachwuchsspieler Dominik Goll. Foto: Urtel
Kann mit 17 Jahren schon Spiele entscheiden, sagt sein Kapitän: Wendlingens Nachwuchsspieler Dominik Goll. Foto: Urtel

Mit dem wichtigen Heimsieg stießen die Wendlinger die Gäste aus Reutlingen in die Abstiegszone und befreiten sich selbst aus derselben. Mit nun 3:11 Zählern kletterte der TSVW auf Platz neun, hat im Vergleich zur Konkurrenz im Abstiegskampf aber schon zwei Spiele mehr absolviert. „Wir sind nach dem jüngsten Auswärtspunkt mit viel Elan an die Platten gegangen“, berichtete TSV-Kapitän Benjamin Hirsch, dessen Team von Beginn an befreit aufspielte und mit zwei klaren 3:0-Doppelsiegen durch Frasch/Schlichter und Goll/Toth in Führung ging. Nur das Reutlinger Vater-Sohn-Gespann, Thomas und Moritz Sefried, behielt gegen Hirsch/Bokor die Oberhand.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Tischtennis