Tischtennis

Weiter tief im Keller

30.01.2020 05:30, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Oberliga, Damen: Frickenhausen ohne jede Chance

Zum Auftakt der Rückrunde verloren die Frauen von TT Frickenhausen zu Hause gegen die TTF Rastatt deutlich mit 1:8 und stecken weiterhin tief im Tabellenkeller fest.

Damen-Oberligist TT Frickenhausen (im Bild Stephani Sterr) stand gegen Spitzenreiter TTF Rastatt auf verlorenem Posten. Der Abstieg ist kaum noch zu vermeiden.  Foto: Mirko Lehnen
Damen-Oberligist TT Frickenhausen (im Bild Stephani Sterr) stand gegen Spitzenreiter TTF Rastatt auf verlorenem Posten. Der Abstieg ist kaum noch zu vermeiden. Foto: Mirko Lehnen

Kellerkind gegen Tabellenführer – die Ausgangslage konnte in der Oberliga-Partie zwischen TT Frickenhausen und den TTF Rastatt deutlicher nicht sein. So ist die klare 1:8-Niederlage des Frickenhausener Quartetts auch überhaupt keine Überraschung. „Für uns gab es nicht viel zu holen, aber ein oder zwei Punkte mehr wären schon drin gewesen“, meinte Teamsprecherin Stephani Sterr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Tischtennis

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten