Tischtennis

Wäschenbeuren legt Protest ein

05.12.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Landesliga

Die Tischtennis-Saison in der Landesliga geht in der Vorrunde in die „Verlängerung“. Der TSV Wäschenbeuren legte einen Protest ein gegen die Wertung des Spiels TSV Wendlingen II gegen TSV Wäschenbeuren mit dem Spielausgang von 9:6.

Die eigentlichen Irrungen und Verwirrungen begannen schon vor dem ersten Ballwechsel. Die Gastgeber hatten zum Spielbeginn um 14 Uhr nur fünf spielbereite Akteure. Der Wendlinger Tobias Zeeb war noch nicht in der Halle. Bei der Begrüßung durch Mannschaftsführer Matthias Gantert wurden die Doppel falsch vorgelesen und auch falsch aufgestellt. Als dann das Spiel bereits lief, wurde den Wendlingern der Lapsus klar. Ohne die Gäste darüber zu informieren, wurde ein neuer Spielbericht geschrieben, wobei das Doppel drei anders eingetragen wurde, nachdem der Spieler Zeeb noch immer nicht in der Halle war. Letztendlich überließen die Wendlinger das Dreierdoppel kampflos den Gästen.

Der TSV Wäschenbeuren legte daraufhin beim Klassenleiter Hans Ade formgerecht Protest ein. Der Verbandsfunktionär aus Fellbach lehnte den Protest ab. Mit der Begründung: „Da sich der TSV Wäschenbeuren mit der Vorgehensweise (neu Ausfüllen des Spielberichtes wegen Unübersichtlichkeit, sowie der kampflosen Abgabe des dritten Doppels vonseiten des TSV Wendlingen II) einverstanden erklärte, wird der Einspruch zurückgewiesen und das Spiel seinem Ausgang entsprechend gewertet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten