Tischtennis

VfL Kirchheim muss in die Relegation

06.05.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Der schon sicher geglaubte Oberliga-Klassenverbleib der Teckstädter ist nach einem Rückzug wieder in Gefahr.

Kuriose Situation in der Tischtennis-Oberliga: Eigentlich hatte sich der VfL Kirchheim die nötigen Punkte für den Klassenverbleib im Laufe der Saison bereits hart erkämpft. Doch am vorletzten Spieltagswochenende trat der SV Salamander Kornwestheim zum dritten Mal nicht zu einem Spiel an. Daraufhin wurde die Mannschaft zurückgezogen und steht als Absteiger fest. Unglücklich für die Kirchheimer, denn sie hatten drei ihrer Punkte gegen die Kornwestheimer ergattert. Aber alle Spiele des SV wurden aus der Wertung genommen und so fehlen dem VfL nun diese drei Zähler.

Vor dem letzten Saisonspieltag standen die Teckstädter damit plötzlich auf dem Relegationsplatz acht. Gegen die Topteams des Meisters ASV Grünwettersbach II und des TTC Odenheim musste nun ein Punkt her, um den DJK Offenburg zu überholen und den direkten Verbleib in der Oberliga sicherzustellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Tischtennis

Zwei Medaillen trotz Verletzung

Tischtennis: Lea Lachenmayer holt bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend 18 Silber im Einzel und Bronze im Mixed. Die Abwehrspielerin lässt sich auch nicht von einer schmerzhaften Verletzung stoppen.

Großer Jubel bei Lea Lachenmayer: Das Tischtennis-Eigengewächs des TTC Frickenhausen präsentierte sich bei den…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten