Tischtennis

Verpatzter Auftakt

04.02.2016 00:00, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, Regionalliga Südwest: Ersatzgeschwächter TSVW startet mit Pleite in die Rückrunde

Ohne die Nummer eins Takumi Ichinose, ohne Mike Behringer und ohne den aus beruflichen Gründen verhinderten Mannschaftsführer Markus Schlichter unterlag der TSV Wendlingen in der Regionalliga Tabellennachbar TSG 1845 Heilbronn zu Hause mit 6:9. Für einen Lichtblick sorgte Debütant Dominik Goll.

6:9-Niederlage hin oder her: Wendlingens Heiko Zapf zeigte sich einmal mehr in klasse Form.  Foto: Just
6:9-Niederlage hin oder her: Wendlingens Heiko Zapf zeigte sich einmal mehr in klasse Form. Foto: Just

Durch die zahlreichen Ausfälle kam das 16 Jahre alte Nachwuchstalent Dominik Goll zu seinem Debüt im Regionalligateam. „Dominik hat seine Sache richtig gut gemacht“, lobte Abteilungsleiter Fritz Russek den Youngster, der erst vor der Saison vom SV Nabern zum TSVW in die Verbandsklassemannschaft gewechselt war. An der Seite von Marko Prce holte der junge Linkshänder auch direkt seinen ersten Sieg im Doppel gegen das Duo Manuel Drauz und Marcel Seimen. Die 2:1-Führung nach den Doppeln sicherte Stefan Frasch und Benjamin Gerold mit einem Erfolg über Dominik Rau und Thomas Hunyar.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Tischtennis