Tischtennis

TTC überzeugt mit einer dramatischen Aufholjagd

16.10.2017 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, Zweite Bundesliga: Toller Heimauftritt der Frickenhäuser beim 5:5 gegen Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken II

Mit einer unglaublichen Aufholjagd hat der TTC Shakehands Frickenhausen gestern nach einem 0:4-Rückstand zur Pause sein Zweitliga-Heimspiel gegen den Favoriten 1. FC Saarbrücken II noch gedreht und sich beim 5:5-Unentschieden noch mit einem hochverdienten Punkt belohnt.

Der Frickenhäuser Diogo Chen (links) leitete die Wende ein. Foto: Luithardt
Der Frickenhäuser Diogo Chen (links) leitete die Wende ein. Foto: Luithardt

„Man muss nur immer an seine Chance glauben“, hatte TTC-Coach Derd Soos seinem Team in der Pause zu vermitteln versucht – und wurde am Ende in seiner Meinung bestätigt. „Was soll ich sagen: Einfach fantastisch!“, kommentierte TTC-Präsident Erich Unger, von der nervenaufreibenden Schlussphase sichtlich gezeichnet. „Nach einem 0:4 noch ein 5:5 zu holen, das zeigt, dass in der Mannschaft noch genügend Potenzial steckt!“ Und nicht nur er war der Ansicht, dass sogar noch ein bisschen mehr, sprich ein Sieg drin gewesen war, denn „wenn Liang Qiu gegen die Nummer zwei der Gäste, Deni Kozul, gewonnen hätte, wären wir als Sieger aus der Halle gegangen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Tischtennis