Tischtennis

TTC im Eiltempo zum 3:0-Sieg

24.09.2012 00:00, Von Doris Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Frickenhausen souverän in Herne

Fast 1000 Kilometer Fahrt mussten die Schützlinge von Trainer Jian Xin Qiu wegen des Auswärtsspiels in Herne auf sich nehmen, nach 45 Minuten war dann schon alles vorbei. Gegen eine dezimierte Herner Mannschaft setzten sich Yang Wang, Koki Niwa und Steffen Mengel mit 3:0 durch.

Was war passiert? Der Spitzenspieler der Gastgeber, Jung Hoon Kim, musste krankheitsbedingt pausieren und Lars Hielscher, der ehemalige Nationalspieler, laboriert noch an einem Muskelfaserriss. Der TTC Ruhrstadt Herne machte auch im Vorfeld keinen Hehl daraus, dass man mit einer Rumpfmannschaft gegen das Tälesteam aus Frickenhausen antreten müsse. Deshalb fanden auch trotz freiem Eintritt nur knapp 100 Zuschauer den Weg in die Halle.

Im Auftaktspiel traf der noch 17-jährige Yang Wang auf den Ergänzungsspieler der Gastgeber, Nikolai Solakov. In einem einseitigen Match fand der 36-jährige Bulgare kein Mittel gegen den Frickenhäuser Youngster, sodass dieser mit einem mühelosen 3:0-Sieg für die 1:0-Führung der Gäste sorgte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Tischtennis