Anzeige

Tischtennis

Qiu nicht unzufrieden

25.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Hungarian Open

„Insgesamt waren meine Leistungen in Ordnung“, resümierte Dang Qiu, Tischtennisspieler aus Linsenhofen, nach seinem Start beim ersten Pro-Tour-Turnier des Jahres 2018. Der 21-Jährige musste sich bei den mit 150 000 Dollar dotierten Hungarian Open in Budapest mit einem Sieg und einer Niederlage im Anschluss an die Qualifikation aus dem Einzel-Wettbewerb verabschieden. Nach dem überlegenen 11:6, 11:4, 7:11, 9:11, 11:6 und 11:8-Sieg gegen Peto Zsolt aus Serbien ging es gegen Gao Ning (Singapur) um den Gruppensieg und um das damit verbundene Erreichen der Zwischenrunde. „Gao zählt zu den Top 50 der Welt. Ich war sehr nah dran, um für eine Überraschung zu sorgen“, bilanzierte der Bundesligaspieler des ASV Grünwettersbach nach der 3:11, 11:9, 11:4, 11:6, 9:11, 9:11 sowie 8:11-Niederlage. „Im fünften Satz lag ich auch noch mit 6:4 vorne. Es war deutlich mehr möglich. Das frühzeitige Ausscheiden ist sehr unglücklich.“ mst

Tischtennis

„Underdog“ Aichtal schafft es nicht

Tischtennis-Relegation: Der TTC bleibt ebenso in der Landesklasse wie der TSV Wendlingen II – SGEH bejubelt den Aufstieg

Der „Underdog“ TTC Aichtal und der Favorit TSV Wendlingen II wurden ihren Rollen in den jeweiligen Relegationsspielen gerecht. Beide bleiben in der Landesklasse. Die SGEH steigt…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten