Tischtennis

Noch alles drin

13.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bezirksklasse, Damen

Im Mittelfeldduell der Bezirksklasse hat sich die dritte Damenmannschaft von TT Frickenhausen mit 8:5 gegen die TTF Neckartenzlingen durchgesetzt. Auch eine Tina Scharfen in Topform konnte die Neckartenzlinger Niederlage nicht verhindern.

Ausschlaggebend für den Frickenhausener Heimsieg waren die beiden Doppelerfolge zu Beginn. In den Einzeln punkteten Elena Scholer dreimal und Lilli Fromm zweimal. Den achten Punkt steuerte Bettina Abler bei. Auf Neckartenzlinger Seite tat sich vor allem Tina Scharfen mit drei 3:0-Siegen hervor. „Sie ist in zwei Jahren von einer Anfängerin zur stärksten TTF-Dame avanciert und gehört zu den erfolgreichsten Spielerinnen der Liga“, gab es ein Sonderlob von TTF-Sprecher Andreas Kernchen. Beide Teams sind mit 8:8 Punkten im Mittelfeld nun gleichauf. Die Neckartenzlinger haben trotz der Niederlage die Hoffnung nicht aufgegeben, noch oben angreifen zu können. Nur zwei Punkte beträgt der Rückstand auf Platz zwei. „Da ist noch alles drin“, sagt Kernchen. oe

Tischtennis

Eine Nummer zu groß

Tischtennis-Landesklasse: Frickenhausen ist daheim chancenlos

Auf dem Weg zur Meisterschaft konnte auch TT Frickenhausen den TTF Neuhausen kein Bein stellen. Frickenhausen verlor zu Hause deutlich mit 2:9.

Die TTF Neuhausen sind in der Landesklasse nicht zu stoppen – auch nicht von TT…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten